Käsekuchen mit Baiserhaube

Zutaten

200 g Mehl

100 g Zucker

70 g Butter

1 Ei

1 TL Backpulver

Füllung

500 g Topfen

150 g Zucker

1 Pkg. Vanillezucker

1 Pkg. Vanillepuddingpulver

1 Ei

2 Eigelb

150 g Schlagobers

250 g Milch

120 g Öl

Baiserhaube

2 Eiweiß

6 EL Puderzucker

Zubereitung:

  1. Den Holzherd auf 175 Grad einheizen.
  2. Die Zutaten vom Mürbteig zu einem glatten Teig kneten. Den Boden einer 26cm Springform mit Backpapier auslegen und den Rand einfetten. Den Boden und Seitenränder mit dem ausgerollten Teig bedecken.
  3. Für die Käsekuchenfüllung, den Topfen kurz durchrühren und mit den restlichen Zutaten verrühren. Die flüssige Masse in die Springform füllen und den Kuchen bei 175 Grad 70 Minuten backen.
  4. In der Zwischenzeit das Eiweiß mit dem Puderzucker steif schlagen. Nach 70 Minuten den Kuchen kurz herausholen und den Eischnee ca. 1-2 cm dick auf den Käsekuchen streichen. Nochmal bei gleicher Hitze 10 Minuten backen.
  5. Den Kuchen auf dem Boden der Springform mehrere Stunden abkühlen lassen.

Tipp:

  1. Wenn alles funktioniert hat, dann sollte beim Abkühlen Tränen auf der Baiserhaube entstehen.
  2. Bitte immer die Temperatur vom Holzofen kontrollieren.
  3. Sollte der Käsekuchen zu dunkel werden, einfach mit Alufolie abdecken.

Guten Appetit!